Landshuter Alexander Denk gewinnt Bavariade

 

Stemmclub veranstaltet Kraftvielseitigkeitswettbewerb mit

internationaler Beteiligung

 

Gruppenfoto mit Gesamtsieger Alexander Denk (stehend, 3. v. li.), Vorstand Bernhard Hoidn (stehend, 4. v. re.) und Abteilungsleiter Michael Thews (stehend, re.).

(Quelle: Schachinger)

 

Der Sieger der IX. Bavariade heißt Alexander Denk und kommt vom Stemmclub Bavaria 20 Landshut. Er siegte bei dem traditionellen Vielseitigkeitswettbewerb mit seinen urigen Disziplinen Baumstammstemmen, Autoziehen, Schubkarrenfahren, Seilhangeln, Klimmzüge und Liegestütz mit 45 Punkten vor dem Schweizer Janis Rajaonarivelo (42) und einem weiteren Stemmclub-Akteur Daniel Ginzinger (35 Punkte).

 

In den ersten drei Übungen zeichnete sich ein Durchmarsch von Daniel Ginzinger ab. Mit haushoher Überlegenheit wuchtete er den ca. 50 kg schweren Baumstamm innerhalb einer Minute 29 mal in die Höhe, zog das eineinhalb Tonnen schwere Fahrzeug deutlich schneller als die Konkurrenz entlang der Strecke und bugsierte das mit 150 kg beladene schubkarrenähnliche Gefährt mit 24,1 Sekunden so schnell wie kaum einer vor ihm in der Geschichte der Bavariade durch den Parcours.

So war es auch nicht verwunderlich, dass das Landshuter Kraftpaket mit 27 Punkten klar den Zwischenstand vor Vereinskamerad Alexander Denk (21) und dem Starnberger Gregor Sewald (20) anführte.

 

Schlagartig wandelte sich das Blatt beim Seilhangeln. Vier Athleten, darunter auch Ginzinger, stürzten vom Seil ab und erzielten in dieser Übung keine Wertung.

Schadlos dagegen hielt sich der Schweizer Janis Rajaonarivelo in Bestzeit von 16,7 Sekunden. Damit schob sich der bisherige Fünftplatzierte in der Gesamtwertung auf Rang zwei vor und der Landshuter Alexander Denk nutzte als Zweiter des Seilhangelns die Gunst der Stunde und übernahm die Gesamtführung.

Auch bei Klimmzüge machte der Eidgenosse eine gute Figur und brachte als Sieger 20 Wiederholungen in die Wertung ein.

In der Abschlussübung Liegestütz hatte der Bavarianer Alexander Denk noch die meisten Kraftreserven um 37 Huptöne erklingen zu lassen, knapp dahinter Janis Rajaonarivelo.

Damit sicherte sich der 25jährige Alexander Denk zum ersten Mal den Gesamtsieg bei einer Bavariade mit 45 von 54 möglichen Zählern. Mit seiner unglaublichen Aufholjagd hievte sich der Schweizer Janis Rajaonarivelo mit nur 3 Punkten Rückstand auf Rang zwei und für den anfangs so sicher ausgesehenen Favoriten Daniel Ginzinger blieb mit 35 Punkten Platz drei. Zwei weitere Landshuter Teilnehmer platzierten sich gut: Stefan Merthan wurde Fünfter und Dennis Feitz landete an 9. Stelle.

 

Dr. Karl Greiner